Inbetriebnahme Bügelbiegemaschine

Im Februar 2014 wurde die neue Biegemaschine in der Eisenbiegerei in Betrieb genommen.

Der Leiter der Eisenbiegerei, Hr. Grenl zeigt mit seinen Mitarbeitern, was die neue Maschine leisten kann und welche "Spielereien" damit möglich sind.
Vom Notenschlüssel über einen Kleiderbügel bis hin zu einem Stern kann die Biegemaschine, unter der Vorraussetzung einer entsprechenden Bedienung, alles liefern.
Diese Teile sind zwar für den Einsatz auf der Baustelle nur bedingt verwertbar, doch zeigen sich die Besucher davon beeindruckt.

Mit der Biegemaschine der Fa. Progress werden wir Torstahl in den Dimensionen 8 / 10 / 12 / 14 und 16 mm verarbeiten. Das Rohmaterial wird nicht mehr in Stangen geliefert, sondern in Form sogenannter Coils. Auf diesen ist das Material wie auf einer Spule aufgewickelt. So wird Verschnitt und Verarbeitungszeit minimiert. Auch der Wechsel zwischen den unterschiedlichen Material - Dimensionen wird von der Maschine automatisch durchgeführt.

Die maximale Bügelgröße beträgt 200 x 200 cm. Es sind zweidimensionale Biegungen möglich. Die 3. Dimension wird auf einer anderen Maschine nachgebogen.

Die Investition in eine neue Biegemaschine verspricht einen höheren Durchsatz in der Eisenbiegerei und eine bessere Bedienung der Baustellen.
Inbetriebnahme Bügelbiegemaschine- Zoom
- Zoom
- Zoom

Unsere Referenzen

NACH OBEN